Dass man die eigene Weihnachtsfeier auch mit einer guten Tat verknüpfen kann, zeigte das Pharma-Unternehmen AstraZeneca Österreich. Alle 130 Mitarbeiter zeigten Herz und packten gemeinsam Geschenke für sozial benachteiligte Kinder zwischen sechs und 14 Jahren. 

Sich gemeinsam für Kinder stark machen, die es im Leben nicht so leicht haben: das war der Gedanke des Pharma-Unternehmens AstraZeneca. „Gerade in der Weihnachtszeit sollten wir die in die Mitte holen, die bis jetzt nicht so viel Glück im Leben hatten. Deswegen haben wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern beschlossen, sozial benachteiligten Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen“, erklärt Sarah Walters, Geschäftsführerin der AstraZeneca Österreich.

So griffen alle 130 Mitarbeiter am 17. Dezember 2019, dem Tag der internen Weihnachtsfeier, beherzt zu Geschenkpapier, Klebeband und Co. und bastelten Geschenkpakete für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren.

Entstanden sind viele wunderschön und mit Liebe gestaltete Pakete. Die Weihnachtspakete wurden in der Weihnachtszeit vom ADRA ZeFaBe Mistelbach an bedürftige Familien im Umkreis von Mistelbach verteilt.

AstraZeneca unterstützt so die ADRA „Aktion Kinder helfen Kindern“ . „Wir freuen uns sehr über die Hilfe von AstraZeneca – durch genau solche Aktionen können wir Menschen aktiv helfen. Es ist schön, wenn in einem Unternehmen die Menschlichkeit großgeschrieben wird“, sagt Marcel Wagner, Geschäftsführer der ADRA Österreich.

Die ADRA Marketing-Leiterin Corinna Wagner hat den Weihnachtsgeschenke packen Workshop bei Astra-Zenica mitbegleitet.

Mehr über die ADRA „Aktion Kinder helfen Kindern“, findet ihr hier.

@Fotos: AstraZeneca/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Text basierend auf: APA-Meldung, OTS0010, 18. Dez. 2019