Das Leben der Kinder im Slum „Chalantika“ in Bangladesch ist kein einfaches. Gerade in den letzten eineinhalb Jahren haben sie viele Entbehrungen erlebt. Am vergangenen Mittwoch machten 106 Kinder aus dem Slum-Bildungszentrum Chalantika in Bangladesch einen Ausflug in einen Themenpark. Seit dem frühen Morgen lag eine große Begeisterung in der Luft. Für die jüngeren Kinder war es der erste Ausflug außerhalb des Slums in ihrem Leben. Außerdem hatten die Kinder gerade nagelneue Uniformen bekommen! Die erste Attraktion war bereits die Busfahrt selbst. Die Kinder feuerten ihren Fahrer an, wenn er mit anderen Bussen um die Wette fuhr, und sangen sogar einige Lieder.

Kinder im Bus Chalantika Themenpark

Es ist nicht einfach, 106 Kinder zu managen, aber die älteren Schüler haben den Lehrern sehr geholfen. Jeder war für eine Klasse mit jüngeren Kindern zuständig. Alle Gruppen erhielten Eintrittskarten für die Attraktionen, und schon konnte es losgehen! Auf einem Piratenschiff schaukeln, mit einem kleinen Zug fahren oder Dhaka von oben sehen. Die Kinder waren von allem sehr angetan. Dann spielten wir andere Spiele wie Badminton, Seilspringen oder Fußball. Hier seht ihr einige Bilder vom Ausflug, und vom Schulalltag im Bildungszentrum.

Gegen 13.00 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Mittagessen im Restaurant. Die Kinder waren etwas überrascht, da sie noch nicht oft in einem Restaurant waren. Das Schulessen ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Ernährung und viele Familien waren während der Lockdowns auf Lebensmittelspenden angewiesen. Auf der heutigen Speisekarte stehen traditionell Reis, Eier, aber auch Huhn. Mit vollem Magen kehrten wir zu den Müttern zurück, um uns über die Erfahrungen auszutauschen.

Eliška Hronková, unsere Kollegin von ADRA Tschechien, die gerade das Projekt besucht, erzählt: „Die Eltern der Slumkinder arbeiten hart, um über die Runden zu kommen. Für Ausflüge bleibt da kein Geld übrig. Deshalb sind wir dankbar für diesen Tag, der den Kindern viel Freude bereitet hat.“

In ADRAs Bildungszentrum erhalten Kinder, die im Chalantika Slum in Bangladesch leben, eine Schulbildung. Das tägliche Mittagessen, Betreuung in Situationen, in denen die Kinder besonderen Schutz benötigen, regelmäßige Gesundheitschecks ergänzen den Schulunterricht. Auch für die Mütter bietet ADRA Alphabetisierungskurse und Ausbildung zu Erziehungs- und Gesundheitsfragen an. Danke, dass ihr mit euren Spenden dieses wertvolle Projekt möglich macht.

Du kannst es über ADRAs Geschenkkatalog unterstützen, indem du ein Ausbildungsset spendest, einem Kind den Schulbesuch ermöglichst oder einem Kind in Krisensituationen Schutz und Beratung schenkst.