Es tut dir weh, Menschen zu sehen, die unter einer Katastrophe leiden und du möchtest für Katastrophenhilfe spenden? Darüber sind wir sehr dankbar! Den Betroffenen von plötzlichen oder chronischen Naturkatastrophen, Epidemien oder in humanitären Notsituationen Katastrophenhilfe zu leisten, ist ein wichtiger Teil von ADRAs Arbeit. Dieser ist ohne deine Hilfe nicht leistbar.

Indem du bereits heute für Katastrophenhilfe spendest, kann ADRA Trinkwasser, Nahrungsmittel, Notunterkünfte und Sanitäranlagen, aber auch Decken, Planen und Hygieneartikel nach einer Katastrophe schnell bereitstellen und verteilen.

Die weltweite Hilfsorganisation ADRA hat in über 118 Ländern bestehende Landesbüros und Teams. So sind wir in den meisten Fällen gut positioniert, um bei einer Katastrophe aktiv zu werden und schnell zu helfen.

Die Verwendung der Hilfsgelder, das Material und Personal werden durch das ADRA Landesbüro koordiniert, das der Katastrophe am nächsten ist. Dies ist zum Beispiel ADRA Bangladesch für die Nothilfe für Rohingya Flüchtlinge in Bangladesch. Gemeinsam wird die Arbeit koordiniert und die Hilfe zu den am stärksten betroffenen Menschen gebracht.

Deine Spende hilft ADRA, nach einer Katastrophe Soforthilfe und langfristigen Wiederaufbau vor Ort zu leisten – einschließlich Projekte in Bezug auf COVID-19. 

Mit deiner Spende in den Fond für Katastrophenhilfe bist du an vorderster Front dabei. Du hilfst als erste/r. Du ermöglichst es ADRA, Hilfsgelder freizugeben, noch bevor wir einen größeren Spendenaufruf für eine Katastrophe starten können. 

Ein Teil der Gelder hilft auch in Österreich. Auch Familien in Österreich werden von Naturkatastrophen getroffen. Das zeigen starke Schneefälle, Murenabgänge oder die Jahrhundertflut 2013 entlang der Donau. Aber auch Pandemien, wie COVID-19, haben vor Österreich nicht halt gemacht.

So hilft deine Spende:

  • schnelle humanitäre Hilfe für notleidende Menschen
  • Versorgung der Betroffenen mit Trinkwasser, Lebensmitteln und Medikamenten
  • Bereitstellung von Notunterkünften 
  • Einrichtung von Schutzzonen für Kinder und psychologische Betreuung
  • Bereitstellung von Mitteln zum Wiederaufbau von Häusern, Schulen, Infrastruktur 
  • umfassende Projekte zu Katastrophenvorsorge und Zivilschutz für Familien in besonders gefährdeten Gebieten

Hier findest du 3 Beispiele, wie ein beispielhafter Spendenbetrag ganz konkret hilft:

50 Euro – du spendest ein Nahrungspaket, das eine Familie im Flüchtlingscamp für einen Monat ernährt.

75 Euro – du schenkst einer Familie das Material für ein sicheres Dach über dem Kopf, während sie ihr Leben neu organisiert.

150 Euro – deine Spende versorgt 2 Familien mit Haushalts- und Hygieneartikeln.

Hilf Menschen in Not besonders durch eine monatliche Spende: So stellst du sicher, dass ADRA besonders schnell helfen kann.


ALTRUJA-PAGE-EE2A

Bleib in Kontakt