Bangladesch

Bildung für die Kinder der Ärmsten

Chalantika ist ein Bildungszentrum in Dhaka, Bangladesch, das den ärmsten Kindern, die in einem Slum leben, Bildung bietet.

2020 zerstörte ein Feuer viele Hütten der Familien

Das Zentrum wurde 2013 von der Hilfsorganisation ADRA eingerichtet. Im Jahr 2021 wird die Schule von 80 Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren besucht.

Da die normalen Schulen in Bangladesch überfüllt und, was Lehrer betrifft, unterbesetzt sind, ist es für die Kinder unmöglich, die Prüfungen ohne Nachhilfe zu bestehen. Arme Familien können sich keinen Nachhilfelehrer leisten und die Eltern sind oft Analphabeten. Die Lehrer im Chalantika-Zentrum widmen jedem Kind ihre Zeit und unterstützen es in seinem Wunsch, eine bessere Zukunft zu erreichen.

Das Zentrum arbeitet auch mit den Eltern der Kinder, es bietet zum Beispiel Alphabetisierungskurse und Workshops zu sozialen Themen an.

Wir bieten den Kindern:

– Nachhilfe, Unterricht fünfmal pro Woche

– Nahrhafte warme Mahlzeiten

– Bildung in Gesundheit & Hygiene, Ernährung und Krankheitsprävention.

– Hobbies und Freizeitaktivitäten, die ihnen in der Slumumgebung fehlen.

– Regelmäßige ärztliche Betreuung, medizinische Behandlung und Medikamente im Bedarfsfall

Essen für Kinder Chalantika ADRA

Wir bieten für Eltern:

– Alphabetisierungskurse für Erwachsene (meist für Mütter, die nicht lesen und schreiben können).

– Seminare zu verschiedenen Themen: Gesundheit, Hygiene, Krankheitsvorbeugung, Rechte von Kindern und Frauen, die Bedeutung von Bildung, das Problem der Kinderbräute usw.

– Regelmäßige Besuche in den Familien und soziale Beratung.

Training für Eltern Chalantika ADRA

 

Investitionen in Bildung sind der beste Weg, um die Armut dauerhaft zu lindern und den Kindern und ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen. Bildung ist die einzige wirkliche Chance, wie die Kinder von Chalantika eine Kindheit haben können, die sie verdient haben. Vielleicht werden sie eines Tages in der Lage sein, die Grenzen des Slums zu überwinden und eine Arbeit zu finden, die sie und ihre Familien ernährt.