Nepal

Prävention und Schutz vor Naturkatastrophen

Nepal gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und ist ein „Hot-Spot“ für Naturkatastrophen. Das ganze Land liegt an einem Gürtel, an dem es immer wieder zu schweren Erdbeben kommt. Häufig gibt es Überschwemmungen, Erdrutsche und Muren an den steilen Hängen. Auch der Klimawandel betrifft die Region. Das Erdbeben traf Nepal an einem Samstag, an dem die Schulen leer waren. Unter der Woche wäre die Zahl der verunglückten Kinder vermutlich viel höher gewesen.

Nachdem ADRA in Nepal dringende Nothilfe geleistet hat, sehen wir den dringenden Bedarf, die Menschen in unseren Projekten auf zukünftige Katastrophen vorzubereiten, dass sie sich schützen können. Dies kann Fluchtübungen für Erdbeben betreffen, den Wiederaufbau von sicheren Häusern, das Meiden von Hängen, die Abrutschgefährdet sind, das Bauen von Dämmen an Bächen, den Bau von Bewässerungssystemen für die Felder als Schutz vor ausbleibenden Regenfällen etc.

Durch dieses Projekt möchte ADRA die Kapazität von Dörfern, Schülern, Lehrern und Eltern stärken, sich auf Risiken einzustellen, die ihre Dörfer treffen können, und nötige Schutzmaßnahmen zu treffen.

Erdbeben-Übungen werden organisiert, Fluchtwege identifiziert, um Leben zu retten. Durch Ausbildung lernen die Menschen in den Dörfern und Verantwortliche auf Distriktebene, was die Risiken in ihrem Umfeld sind. Sie analysieren welche Gebiete wie betroffen sein könnten und wie sie sich schützen können. In gemeinsamen Projektaktivitäten auf Dorfebene werden Schutzmaßnahmen vor den größten Risiken aufgebaut und diesen Risiken auch im Wiederaufbau Rechnung getragen. Auf politischer Ebene wird ADRA Einfluss nehmen, damit der Katastrophenschutz Teil der politischen Agenden wird.

Die Ziele des Projekts sehen wie folgt aus:

  • Dorfgemeinschaften und die lokale Regierung in der Projektregion verstehen Katastrophenschutz und wenden angemessene Maßnahmen zur Risikominimierung in ihren Dörfern und Schulen an.
  • Kinder, Lehrer, Eltern und die öffentlichen Stellen im Bildungssystem verstehen, wie wichtig Sicherheit an Schulen ist und wenden die gelernten Konzepte an.
  • Regierung, Politiker, Zivilgesellschaft und die Bevölkerung kennen die Prioritäten in Bezug auf Katastrophenschutz und beachten sie in allen Entwicklungsplänen und Maßnahmen durch Vorbereitung, Linderung und Anpassung.
  • ADRA Nepals fachliche Kapazität in diesem Gebiet wird ausgebaut um in diesem Themengebiet eine wichtige Fürsprache im Land übernehmen zu können.