Österreich

Die Adventgemeinde Innsbruck sammelt schon seit vielen Jahren Kleidung für bedürftige Menschen. Daraus hat sich im Laufe der Zeit auch die Arbeit der ADRA Ortsgruppe für Obdachlose entwickelt. Einmal im Monat laden die HelferInnen 30 Obdachlose zu einem feinen Mittagessen ein. Viele sind schon früh da, helfen beim Aufbau und Tischdecken mit und freuen sich, so ihren Beitrag zu leisten. Vor dem Essen können sie sich in der Kleiderkammer mit frischer Wäsche versorgen. Schöne, gebrauchte Kleidung wird lokal weitergegeben. Ein Teil der Alltagskleidung geht in ein Integrationshaus, Kleidung für Kinder und Jugendliche  geht an zwei Einrichtungen. Für den Alltag zu elegante Kleidung wird an einen Second-Hand-Shop gespendet, in dem arbeitslose Frauen wieder ins Arbeitsleben integriert werden.