Uganda

In Kisoro, einer Stadt im Südwesten von Uganda und Umgebung leben viele Kinder und Jugendliche in  Armut. Vor allem den Batwas, eines der ältesten noch lebenden Bevölkerungsgruppen in Afrika (siehe auch ein Leben am Rande der Gesellschaft) fehlt es an Land und Einkommen und somit auch der Zugang zur uneingeschränkten Bildung ihrer Kinder.  Gerade diese Ausbildung wäre für die Jugendlichen so notwendig, um ihnen Berufs- und Lebenskompetenzen für ein nachhaltiges Leben mitzugeben. Aus diesem Grund begibt sich eine Gruppe Ehrenamtlicher aus Österreich im Januar 2019 nach Uganda, um beim Ausbau einer Schule mitzuhelfen.

Die Stadt Kisoro liegt auf 1890 m, die durchschnittliche Temperatur bei 18°C und der monatliche Niederschlag bei ca. 110mm. Entsprechend brauchen die Kinder und Jugendlichen ein geschütztes und trockenes Umfeld zu lernen.

Baueinsatz: Eine große Vision fertigstellen

Die Chuho Schule ist sehr jung und in den letzten Jahren stark gewachsen. Sie wird heute von über 185 Kindern und Jugendlichen besucht und dient auch als Internat für die älteren Schüler. Durch den stetigen Zuwachs, platzt die Schule aus allen Nähten und es fehlt an einem größeren Gebäude, indem sich alle Schüler versammeln können. Dieses wäre dringend für Unterricht, soziale Aktivitäten und kollektive Treffen nötig.

Man hat schon vor 4 Jahren selbstständig angefangen, aus eigenen Mitteln diese Mehrzweckhallte zu errichten – Fundament und ein Teil der Mauern stehen schon.

Das größte bisherige Gebäude wurde wegen Platzmangel zum Schlafsaal für die älteren Burschen umfunktioniert.

Um dieses großartige Projekt zum Abschluss zu bringen, wird Adolf Hölzlsauer mit einer Freiwilligengruppe aus Vorarlberg nach Uganda fliegen und die Helfer vor Ort bei der Fertigstellung unterstützen.

Helfen Sie mit!

Durch ihre Spende tragen Sie dazu bei, das noch nötige Baumaterial zu kaufen. Hier können Sie online für das Bauprojekt spenden – bitte geben Sie als Verwendungszweck im Formularfeld „Nachricht an ADRA“ BAUEINSATZ UGANDA an. Herzlichen Dank!