Vietnam

Vietnam ein Land, das oft von Katastrophen heimgesucht wird. Immer wieder werden Firmen stark beschädigt und vor allem armen Menschen fehlen die Mittel, um sich gegen extreme Naturereignisse wirksam zu schützen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen.

Schlagwort DRM (Disaster Risk Management) – Katastrophenrisikomanagement:

Ohne entsprechende Reduzierung der Risiken werden Naturkatastrophen immer wieder Menschenleben fordern, Wirtschaftswachstum zerstören und Entwicklungsfortschritte zurückwerfen. Ein Schritt zurück in die Armut! Dem will ADRA gemeinsam mit der YOU Foundation und Ihnen entgegenwirken. Im Rahmen des YES Projektes sollen Programme, Aktivitäten, Trainings Rund um das Thema Katastrophenschutz Teil des Lehrplans in berufsausbildenden Schulen werden.

Die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften wächst in Vietnam stetig, doch bisher haben nur 27 % der Menschen in Vietnam jene Ausbildung, die sie eigentlich zur erfolgreichen Ausübung ihres Berufes benötigen. Viele arbeiten daher als unqualifizierte Arbeiter, haben keine festen Verträge, oder müssen Industriejobs annehmen, die nicht ihrem Potenzial entsprechen. Auch Unternehmen brauchen Mitarbeiter, die qualifiziert sind und Verantwortung übernehmen können.

Wie können wir Jugendliche auf einen Beruf und guten Job vorbereiten?

Unser Projekt ist vorrangig auf junge Mädchen und Frauen ausgerichtet. Ziel ist es ihre Fähigkeiten und ihr Selbstvertrauen in wirtschaftlichen Belangen zu stärken. Sie sollen einmal im Kampf gegen die Armut in Vietnam eine Führungsrolle übernehmen. Wie können wir das erreichen?

Das Projekt im Detail:

In Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen und Behörden führt das Projekt ein 2-jähriges Berufausbildungsprogramm für Teenager und junge Erwachsene im Sektor Bekleidungsindustrie durch. Je nach Interesse und Begabungen sind 8 verschiedene Kurse vorgesehen: Computer, Englisch, Katastrophenrisikomanagement und Buchhaltung mit Schwerpunkt Bekleidungsindustrie, Modeentwurf und Kleidungsproduktion, Reparatur von Nähmaschinen, Reparatur von Computern, Hotel Management, Reiseführer, „life skills“ (Sozial-/Lebenskompetenzen).

Das bewegt Ihre Spende:

  • 500 Jugendliche erhalten wichtige Sozial-/Lebenskompetenzen
  • die Ausbildung gibt ihnen wirtschaftliche Sicherheit und Jobperspektiven
  • Sie erhalten Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Sie sind besser auf Katastrophen vorbereitet und können als Berater für andere wirken!

Zusätzlichen sollen 5 Gruppen von Absolventen ein selbständiges Unternehmen aufbauen.

100 Leiter/Angestellte des Unternehmens werden ebenfalls in Sachen Katastrophenrisikomanagement ausgebildet.