John lebt in der Region Kanyemba, ganz im Norden Simbabwes. Zwei Jahre lang gab es dort nun eine Dürre, Hunger, und heuer gab es dann eine große Überschwemmung.

Wir gehen an den Hütten auf staubigem Erdboden vorbei und er führt uns über einen kleinen Fußpfad ins Gebüsch. Wir umrunden einen von Schlingpflanzen überwucherten Baum und tauchen auf der Rückseite ins Grün ein – und sehen den Bienenstock, den er uns zeigen möchte.

Dank Ihrer Spenden hat John Makedchem vor wenigen Wochen einen Bienenstock erhalten, Ausbildung dazu, und kann nun professionell Bienenzucht betreiben.

Zwei Meter neben dem oben im Baum hängenden modernen Bienestock hängt ein traditioneller, aus Rinde geformt. Der Ertrag der traditionellen Bienenstöcke ist viel niedriger und da sie aus Rinde hergestellt werden, gehen dadurch Bäume kaputt.

Ein ständiges Problem in der Region ist auch, das bei der traditionellen Bienenzucht Feuer zur Honigernte eingesetzt wird, das in der Trockenzeit schnell zu Waldbränden führen kann. Der Honig ist aus dem modernen Bienenstock einfacher zu ernten und John hat nun das Räucherwerkzeug dazu.

Honig hat ein sehr gutes Einkommenspotenzial. Und das ist wichtig für Familien wie die von John. Er arbeitet hart auf dem Feld das er hat, kann davon aber nicht leben. Die Bienenzucht braucht nicht viel Arbeitszeit, bringt aber ein sehr gutes Einkommen. Für bis zu 4 Dollar (3,50 Euro) kann er ein 375ml Glas Honig verkaufen. Und dieser Bienenstock, den wir gerade besichtigen, kann ihm in 2 Pollenreichen Monaten 30 Liter Honig bringen.

Bei der Ernte bekommt er dunklen und weißen Honig. Den dunklen Honig isst seine Familie, und den weißen verkauft er teuer. Seine Familie hat auch gelernt, wie sie aus dem Wachs Kerzen herstellen können, Hautpflege und Hustensirup aus dem dunklen Honig.

Wir fragen ihn, was die dringendsten Dinge sind, die er vom Einkommen zahlen möchte. Er zeigt hinüber zu den Hütten. Sein Sohn besucht die 6. Klasse und er möchte ihm eine gute Schulbildung ermöglichen.

Möchten Sie einen Bienenstock für eine andere Familie spenden? Sie schenken damit Familien, die fast nichts haben, ein gutes Einkommen.

John hat eine Bitte – er möchte auch Zimmerei lernen. Dann kann er sich nämlich weitere Bienenstöcke selber bauen. An diesem Projektplan arbeiten wir und hoffen, wir können ihn bald in die Realität umsetzen.