Munanie Mwanza ist Witwe. Mit ihren 69 Jahren muss sie 4 Kinder ernähren.

Sie erzählt dem ADRA Team: „Ich besitze 4 Hektar Land und baue Getreide und Gemüse an. Normalerweise kann ich 6 Säcke Mais, 4 Säcke Linsen, 2 Säcke Erbsen und 2 Säcke Hirse ernten. Aber dazu braucht es Regen. Das letzte Mal konnte ich 2014 so viel ernten. Dieses Jahr habe ich wegen der Dürre nur 2 Säcke Mais und 2 Säcke grüner Linsen geerntet. Ich konnte gar keine Erbsen oder Hirse anbauen.

Schon im Februar 2017 waren alle unsere Vorräte aufgegessen. Ich habe mich der Frauengruppe angeschlossen, eine Selbsthilfegruppe zu der wir Erspartes beitragen und dann rundum jede von uns das Ersparte ausgehändigt bekommt. Ich habe meine Hühner verkauft, um beitragen zu können. Seit Februar habe ich jeden Monat eine Henne für 500 Shilling verkauft. Jetzt habe ich nur noch 2 Hühner, aber zumindest konnte ich Mais für meine Familie kaufen. Ein Kilo Mais kostet 70 Shilling. Ich weiss nicht, was ich in zwei Monaten machen werde, wenn ich alle meine Hühner verkauft habe.

Gestern haben wir nur zwei Mahlzeiten gehabt – Frühstück und Abendessen. Wir haben Mais und Bohnen gekocht. Manchmal essen meine Kinder all mein Essen auf, aber ich bin zufrieden. Ich bin bereit, hungrig zu sein und ihnen Nahrung von mir abzugeben. Sie sind mein Leben!

Ich habe von ADRA während dem Treffen mit unserem Dorfchef gehört. Und ich bin wirklich dankbar, dass meine Familie Hilfe bekommen hat.

„Wenn ich es euch irgendwie danken könnte, ich würde alles tun.“

Munanie Mwanza hat auch dank Ihrer Spenden 25kg Bohnen, 45 kg Mais, 1 Paket Salz und 5 Liter Öl erhalten. Hier können Sie für die Hungerhilfe spenden, damit noch mehr Familien lebensrettende Lebensmittel erhalten.