Während der Verteilung von Zeltplanen nach dem schweren Erdbeben in Nepal traf unser Team Reshma (8 Jahre) und ihre Familie. Reshma war unter den Trümmern des Hauses begraben, wurde aber gerettet.  Reshma erzählt:

„Ich war mit meiner Tante in unserem Haus und war am Spielen. Als das Haus zu wackeln begann, griff ich nach dem Bein meiner Tante. Das Haus brach über uns zusammen. Wir beide waren unter den Steinen gefangen. Ich hatte große Angst, ich weinte.“

Ihr Großvater erzählt: „Als wir in die Nähe der Stelle kamen, wo die Stimme herkam, hörte ich sie sagen „Tretet nicht auf mich, tretet nicht auf mich!“ Ich fiel fast in Ohnmacht!“ Reshma und ihr Großvater zeigen uns, wo sie unter dem Schutt begraben lag.